Umgang mit präfinalen Patienten

Workshop für Pflegepersonal

  • Beendet
  • auf Anfrage
  • auf Anfrage

Beschreibung

In diesem Workshop möchte ich allen einen „anderen“ Umgang mit präfinalen Patienten geben. Was ist in dieser Lebensphase wichtig? Sollte man diese Menschen alle 2 Stunden lagern? Und wie lagert man einen sterbenden Menschen? Welche Lagerungstechniken gibt es? Wie erkenne ich Unruhe oder Schmerzen und was tut man dann? Wie wichtig ist die Mundpflege und wie wird diese durchgeführt? Sollte ein sterbender Mensch noch etwas Essen oder Trinken? Wie kann ich Angehörige entlasten und was kann ich Ihnen sagen? Wo berühre ich sterbende Menschen und welche Berührungen sind eher belastend für den Sterbenden? Wie erkenne ich, dass der Mensch gleich verstirbt? Woher kommt das rasselnde Geräusch, welches wir „finales Rasseln“ nennen? Warum sind bei einigen Sterbenden die Augen geöffnet? Ich möchte mit Ihnen gemeinsam erarbeiten, was in dieser besonderen Lebensphase eines Menschen, wichtig ist und wie es sich anfühlt. Daher werden wir diesen Workshop auch in einem Hospiz absolvieren. Jeder Teilnehmer sollte nämlich die Möglichkeit bekommen, das Erlernte auch am eigenen Körper spüren zu können. Bitte mitbringen: Schreibutensilien Warme Socken


Kontaktangaben

+ 49 1755666330

info@emmahilft.de

Hafenstraße 2, Flörsheim am Main, HE 65439, DEU